30 Jahre offene Stadtmeisterschaften : Neuer Modus trifft voll ins Schwarze

Aulendorf. Die Stadtmeister 2017 sind gefunden:
Bogdan Nierobisch gewinnt die neue Königsklasse in der Kombination. Armin Knödler ist Meisterschütze an der Pistole, Edwin Adelsbach holt sich den Titel am Gewehr und Lukas Funk schiebt Turnierrekord im Kegeln.

Ein Jubiläumsturnier mit Licht und Schatten. Die neue Kombinationswertung wird zum vollen Erfolg, die Schützen freuen sich über großen Zuwachs, doch die Kinderstadtmeisterschaft für junge Hobbykegler enttäuscht.

 

Im ultimativen Präzisionswettstreit sind es gerade Vereinsmitglieder des ESV, die sich der neuen Kombinationswertung aus Schießen und Kegeln zuwenden. Hier werden jeweils fünf Wurf auf der Kegelbahn und fünf Schuss mit dem Luftgewehr zusammen verrechnet.

Mit 73 Punkten (29 Kegel /44 Ringe) gelingt Bogdan Nierobisch der historische erste Sieg in der neuen Königsklasse. Auf der Bahn oder am Schießstand, er hat sein Können in beiden Feldern bewiesen und ist in diesem Jahr Meister der Meister! Eine Entscheidung, die aufgrund von Millimetern gefällt werden musste. Zweitplatzierter erzielt ebenfalls 73 Punkte (33 Kegel/ 40 Ringe). In diesem Fall entscheidet der Teiler beim Schießen, der sich aus der Entfernung der Schüsse vom Zentrum aus ergibt. Je näher am Zentrum, desto kleiner der Teiler und umso präzisier der Schütze. Dritter in der Kombinationswertung ist der Augsburger Markus Wagner mit 70 Punkten (32 Kegel /38 Ringe).

Die großen Gewinner der Stadtmeisterschaft sind die Organisatoren der Schützenabteilung Sie konnten den Zulauf im Vergleich vom Vorjahr fast verdreifachen.  Für die klassischen Wertungen im Schießen wird abermals der bereits erwähnte Teiler hergezogen, wenn es darum geht den besten Schuss aus einer fünfer Serie zu ermitteln. Bei der Mannschaftswertung kann der Hugger Clan mit einem Teiler von 1204 auftrumpfen und die Lämmle-Bande II (1308) und den Heuboda II (1694) auf die Ränge Zwei und Drei verweisen.

Renate Schulz wird mit einem Teiler von 224 die beste Hobbyschützin, gefolgt von Beate Nierobisch (265) und Daniela Bürger (267), während sich bei den Hobby Männern Winfried Hugger mit 227 Teilern freuen darf. Auf die Ränge Zwei und Drei schafften es hier Ewald Lämmle (229) und Philipp Hirrlinger(255).
Auch bei der Jugend konnte die Familie Nierobisch Erfolge feiern. Simon Nierobisch erreicht hier mit 120 Teilern den Titel vor Kesenheimer Lars (287) und Bruder Marcel Nierobisch (314). Bei den Sportschützen kann sich Abteilungsleiter Edwin Adelsbach den Titel zurückholen. Mit einem Teiler von 62 gewinnt er vor Oliver Hugger (82) und Dieter Schulz (89). In der Offenen Klasse der Lufpistole beweist Armin Knödler das ruhigste Händchen. Mit einem Teiler von 50 erzielt er den besten Schuss der diesjährigen Stadtmeisterschaft. Winfried Klocker (149) und Werner Wohlgemuth (160) folgen dieser Meisterleistung auf den Rängen Zwei und Drei.

Nun zu den Keglern. Auch sie hatten insgesamt auch einen kleinen Zuwachs in der Teilnehmerzahl zu verbuchen. Zurückzuführen ist dies sicher auf die neue Kombinationswertung, die viel Bewegung zwischen Schießstand und Bahn bringt. Die Teilnahme der Sportkegler selbst ist in diesem Jahr mehr als spärlich ausgefallen. Erst mal aber zum Hobbybereich:
In der diesjährigen Teamwertung ergatterte die Mannschaft „Heuboda“ mit 479 Kegeln den Titel. Knapp dahinter die Mannschaft des Fanfarenzugs Aulendorf (457) und das Team „3 Gerade“ (449). Bei den Hobbyfrauen kann sich abermals Daniela Bürger mit 130 Kegeln feiern lassen. Auf Platz Zwei folgt Gabi Maucher (119) vor der Drittplatzierten Nicole Schmidt (82). In der Klasse der Hobbymänner gewinnt Markus Wagner mit 137 Kegeln hauchdünn vor Ewald Lämmle (132) und Hildebrand Hubert (131).

Bei den Sportkeglerinnen setzt sich Topspielerin der Aulendorfer Damen Stefanie Bautz mit 132 Kegeln durch. Ihre Verfolgerinnen Monika Schäfer (127) und Helga Mundt (124) landen auf den Plätzen Zwei und Drei.

Oliver Lämmle, Leistungsträger der ESV Herren, überzeugte bei den Sportmännern mit starken 149 Kegeln. Dicht gefolgt von dem Augsburger Alexander Pavlichi mit 147 Kegeln. Bei diesen mit Gold und Silber gekrönten Leistungen fast schon etwas abgeschlagen dahinter, aber immer noch mit Top Ergebnis für die Bronzemedaille: Aulendorfer Meistertrainer Heiko Funk mit 137 Kegeln.

Dessen Sohn hatten vorab mehrere auf dem Schirm: Lukas Funk, der Vizeweltmeister aus Aulendorf, sichert sich mit überragender Leistung nicht nur den Sieg in der U18 Altersklasse. Bei sagenhaften 151 Kegeln holt er sich Turnierrekord und Stadtmeistertitel noch dazu! Ein netter kleiner Abschluss für das wohl erfolgreichste Kalenderjahr seiner bisherigen sportlichen Karriere. In seiner Altersklasse folgten Lukas Teamkameraden Kai Lämmle auf Rang zwei (133) und Marcel Hummel (131) auf Rang drei.

Nicht angenommen wurden die neuen Kinderstadtmeisterschaften im Kegeln. Ursprünglich als Möglichkeit für ausschließlich Aulendorfer Kids aus dem Hobbybereich angedacht, war die Resonanz gleich null. Für die Verantwortlichen ein einkalkuliertes Risiko, nichts desto trotz eine Enttäuschung. Letztlich haben Jungs aus dem Sportkegelbereich die Bahnen morgens zumindest teilweise gefüllt.
Einer von ihnen der Sieger in der U14 Klasse: Jonathan Huber aus Ottmarshausen bei Augsburg. Mit 127 Kegeln setzte er sich gegen die Aulendorfer Eigengewächse Oleksandr Taran (110) und Steven Haag (107) durch. Zu guter letzt die im Kegelsport neu hinzugekommene Altersklasse der U10, die in diesem Jahr das erste Mal auch in der Stadtmeisterschaft der Sportkegler Einzug hält. Marko Bürkle konnte sich hier mit 86 Kegeln gegen seinen Vereinskameraden David Harsch (52) durchsetzen.
Die Siegerehrung wurde stellvertretend für die Vereinsführung von Abteilungsleiter Edwin Adelsbach, seinem Sportleiter Ralf Schulz und dem Geschäftsführer und stellvertretender Sportwart der Kegelabteilung Oliver Lämmle, der federführend in der Organisation war. Ein großer Dank des ESV geht an all die langjährigen Sponsoren, die der Veranstaltung über viele Jahre die Treue halten. Die Unterstützung einheimischer Geschäftsleute, Gaststätten und Banken ist in Aulendorf ungebrochen. Die Turnierleitung dankt von ganzem Herzen! Ebenfalls Dankeschön an das Gastro-Team des ESV, das über das Wochenende wieder eine volle Gaststätte zufriedenstellen konnte.

Stadtmeisterschaft_Ergebnisse_2017_Schiessen Stadtmeisterschaft_Ergebnisse_2017_Kombination Stadtmeisterschaft_Ergebnisse_2017_Kegeln

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: