Beide Herrenteams verlieren

Spielberichte vom 20.10.2018

Verbandsliga Württemberg Herren, KSC Hattenburg – ESV Aulendorf 6:2 3475:3359

An vergangenem Wochenende reiste die erste Herrenmannschaft zum KSC Hattenburg. Ein schweres Spiel erwartete hier die schwarz-gelben. Die Hattenburger bis dato ungeschlagen. Unsere Männer konnten in den letzten Wochen auch wieder Selbstvertrauen tanken. Daher ließ sich ein spannendes Duell erwarten. Den Anfang machten Fabian Weber und Kai Lämmle. Weber zeigte eine durchwachsene Leistung. Den ersten Satz konnte Weber für sich gewinnen, doch dann verlor Weber den Faden und musste seinen Gegner ziehen lassen. Mit 538 Kegel verlor er 1:3. Teamkollege Lämmle startete mit starken 170 Kegel und plättete seinen Kontrahenten. Dieser lies sich das aber zunächst nicht mehr gefallen und drehte die Partie. Im letzten Durchgang gewann Lämmle hauchdünn und fuhr somit den Gesamtsieg ein. Für ihn standen 574 auf dem Totalisator. Zwischenstand zur Mitte 1:1 mit 37 Holz Rückstand. Pascal Winkler und Benjamin Sorg sollten nun die Weichen Richtung Sieg stellen. Winkler tat sich schwer und konnte seine Kugel nicht so präzise wie gewohnt in die Gasse lenken. Bei einem 2:2 unterlag er knapp mit 543 Kegel. Benjamin Sorg hielt den ESV weiterhin im Rennen. Er fuhr mit 579 Kegel den weiteren wichtigen Mannschaftspunkt ein. Immer noch 38 Holz Rückstand den nun die Lämmlebrüder in einen Vorsprung ummünzen sollten. Doch dies war eine schwere Aufgabe. Das Hattenbubrger Schlusspaar, ließ nichts anbrennen und reihte sich in der guten Mannschaftsleistung mit ein. Christoph Lämmle lieferte sich ein Duell auf Augenhöhe und musste sich 2:2 aufgrund der niedrigeren Holzzahl von 581 Kegel geschlagen geben. Oliver Lämmle musste gegen den Tagesbesten (Matthias Moser 616) antreten. Lämmle kam nicht zurecht und verlor mit 545 Kegel 1:3.

Trotz soliden zahlen auf der Plattenbahn in Hattenburg mussten sich die Herren am Ende geschlagen geben. Somit rutscht die erste Mannschaft auf den 4. Platz in der Tabelle.

 

Regionalliga OZ Herren, TSG Ailingen – ESV Aulendorf II 7:1 3311:3240

Die zweite Herrenmannschaft gastierte in der Bodenseehalle bei der TSG Ailingen. Das Startpaar bestand aus Alfred Stötter und Tim Eisele. Stötter zeigte eine durchwachsene Leistung und musste sich mit 515 1:3 geschlagen geben. Eisele musste hart kämpfen und verlor knapp mit 544 Kegel 2:2. Somit trennt sich die Anfangspaarung 0:2 mit 43 Kegel Rückstand. Das Mittelpaar bestehend aus Marco Schmidt und Louis Schwägler sollten nun die ersten Punkte für den ESV einfahren. Schmidt mit solider Leistung, dennoch fehlte hier die letzte Konsequenz im Räumen um den Punkt einzufahren. Mit 2:2 und 554 Kegel unterlag auch er. Schwägler konnte nur einen einzigen Stich machen gegen den Tagesbesten (Ingo Bubeck 576 Kegel). Weiter ging es mit Sascha Müller und Roland Allgaier. Allgaier gewann die erste Bahn für sich, musste dann aber seinen Gegner ziehen lassen. Mit 519 Kegel verlor er 1:3. Einzig und allein Müller rettete einen Punkt auf die Aulendorfer Seite um nicht zu Null geschlagen zu werden. Mit guten 563 Kegel gewann er 3:1.

Somit endet auch dieses Spiel mit einer Niederlage für den ESV.

In der Tabelle steht der ESV hier auf dem 5. Platz.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: