Die Hinrunde ist gespielt – Aulendorfer Kegler auf guten Tabellenpositionen

Die Hinrunde ist gespielt, unsere Mannschaften stehen auf guten Positionen. Hier und da gibt es noch Potential nach oben. Am vergangenem Wochenende reisten alle Mannschaften auf auswärtige Bahnen. Die Herren schöpften nicht alle ihre Möglichkeiten gegen den EKC Lonsee aus und verloren. Die Damen reisten zum KV Neu-Ulm und zeigten hier eine gute Leistung. Die geschlossene Mannschaftsleistung wurde mit dem Sieg belohnt. Die zweite Herrenmannschaft teilten sich die Punkte mit den Gastgebern aus Vilsingen. Die Gemischste verlor unglücklich beim Tabellenführer aus Balingen.

Spielbericht vom 02.12.17 / 03.12.17 

 

Verbandsliga Herren, EKC Lonsee – ESV Aulendorf 6:2 3396:3299

 An diesem Wochenende reisten unsere Herren zum Tabellenführer EKC Lonsee. Den Anfang bildeten Fabian Weber und Lukas Funk. Funk verlor die ersten drei Bahnen nur knapp und verschenkte hier den Mannschaftspunkt. Doch Funk bewies Kampfgeist und wollte noch so viele Holz wie möglich gut machen. Dies gelang auch. Funk verlor 1:3 mit 560 Kegel. Gegenüber lieferten sich Weber und sein Gegner ein spannendes Duell. Doch mit sehr guten 582 Kegel behielt Fabian bei einem 2:2 die Oberhand. Somit ging das Mittelpaar, bestehend aus Pascal Winkler und Christoph Lämmle mit einem leichten plus auf die Bahn. In einer Partie mit ständig wechselnden Führungen behielt Lämmle die Ruhe und siegte 3:1 mit 545 Kegel. Auch im Duell bei Winkler konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen. Winklers Gegner hielt stark mit und führte immer wieder knapp. Doch Winkler hatte zum Schluss nicht die richtige Antwort parat und verlor seinen Punkt unglücklich mit 2:2 und 557 Kegel. Zum Schlusspaar hin stand es nun 2:2 Punkten mit knappen 34 Holz plus. Das Schlussduo Oliver Lämmle und Marco Schmidt hatten hier noch harte Aufgaben zu absolvieren. Beide jedoch taten sich auf den Bahnen schwer. Schmidt bekam es mit dem Tagesbesten zu tun. Schmidt konnte mit seinem Gegner nicht mithalten und kassierte eine 0:4 schlappe mit 513 Kegel. Lämmle lieferte sich ein spannendes Match, doch zum Schluss hin, war der Abstand zu den Gastgebern zu groß um hier noch das Blatt zu wenden. Lämmle verlor 1:3 mit 542 Kegel. Die Hinrunde ist somit gespielt und unsere Herren positionieren sich in der Tabelle auf dem 4. Platz. Damit kann die Mannschaft zufrieden sein, jedoch ist hier noch potential nach oben.

 

Verbandsliga Damen, KV Neu-Ulm – ESV Aulendorf 2:6 3121:3153

Die Damen des ESV trafen auf die Aufsteiger vom KV Neu-Ulm. Veronika Mahler und Stefanie Bautz eröffnen. Veronika blieb leicht unter ihren Möglichkeiten, fuhr aber den Sieg bei einem 2:2 aufgrund der höheren Kegelzahl von 503 Kegeln ein. Bautz unterstrich an diesem Spieltag ihre starke Form. Mit einer konstanten Leistung besiegte sie ihre Gegnerin 3:1 mit klasse 557 Kegel. Ein Traumstart für die Damen. 2:0 Führung zum Mittelpaar hin. Sylvia Spies zeigte eine durchwachsene Leistung behielt jedoch bei einem 2:2 und 514 Kegel die Oberhand. Karin Bürger hatte auch mit den Tücken der Bahnen zu kämpfen. Dies wusste die Gegnerin auszunutzen. So verlor Karin 1:3 mit 523 Kegel. Weiter ging es mit Inge Hartmann und Sandra Spies die nun den Sieg einfahren sollten. Hartmann blieb ebenfalls leicht unter ihren Möglichkeiten. Ein durchwachsenes Räumen verdarb hier ein höheres Resultat. Doch Inge hatte ihre Gegnerin 3:1 mit 514 Kegeln im Griff. Spies bekam es mit der stärksten der Gastgeber zu tun. Trotz guter Leistung Seitens der Aulendorferin konnte sie den Sieg nicht einfahren. Sie verlor 1:3 mit 542 Kegel. Die Damen des ESV’s sind auf einem hervorragendem 2. Platz. Mit dieser Tabellenposition kann man mit gestärktem Selbstvertrauen die Rückrunde antreten.

 

Regionalliga OZ Herren, SKV Vilsingen – ESV Aulendorf II 4:4 3170:3152

Zu Gast beim SKV Vilsingen wollte es mit dem Sieg nicht ganz klappen und die Mannschaften teilten sich die Punkte. Die Partie begannen Kai Lämmle und Markus Hepp. Markus begann verhalten und fand nicht direkt in sein Spiel. Doch mit der letzten Bahn machte er noch etwas an Holz gut siegte knapp mit 2:2 und 513 Kegel. Lämmle zeigte ein ordentliches Spiel, doch ein Patzer verhinderte bei ihm ein höheres Ergebnis. Den Sieg fuhr er jedoch mit 2,5:1,5 und 529 Kegel ein. Weiter ging es mit Rene Garde und Louis Schwägler. Garde zeigte ein gutes Spiel wurde jedoch von seinem Gegner im Räumen überholt. Er unterlag 1:3 mit 538 Kegel. Gegenüber gab Schwägler Schützenhilfe. Mit einem knappen 2:2 Sieg aufgrund höherer Kegelzahl erspielte er einen wichtigen Mannschaftspunkt. Dies bedeutet in Zahlen für das Schlusspaar 3:1 Punkte und hauchdünne 2 Kegel Vorsprung. Jens Knobloch bekam es mit dem Tagesbesten zu tun. Einen Stich gelang Knobloch doch die restlichen Durchgänge musste er seinen Gegner ziehen lassen. Mit 522 Kegel unterlag er 1:3. Stötter teilte eine 4:0 Schlappe aus und sicherte sich den wichtigen vierten Mannschaftspunkt aus. Doch die Holzzahl wurde nicht mehr eingeholt und somit endete dieses Spiel 4:4. Die zweite Herrenmannschaft befindet sich somit nach Halbzeit auf einem guten 4. Platz.

 

Gemischte Klasse OZ, SKG Balingen – ESV Aulendorf 4:2 2044:1951

Die Gemischte reiste auf die schweren Bahnen nach Balingen. Gudrun Gauß und Monika Schäfer bilden das Anfangspaar. Monika unterstrich bei diesem Spiel ihre gute Form und siegte 2:2 mit 536 Kegel. Gudrun behielt bei einem 2:2 ebenfalls mit 493 Kegel die Oberhand. Ein gelungener Auftakt. Es stand 2:0 mit einem Plus von 49 Kegel. Lilly Schwägler und Josef Funk übernahmen. Lilly tat sich sehr schwer auf den Bahnen und verlor 0:4 mit 438 Kegel. Josef erspielte sich ein 2:2 unterlag aber mit 484 Kegel. Die Gemischte belegt in der Tabelle den 3. Platz.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: