Erste und dritte Herrenmannschaft siegen

 

Verbandsliga Württemberg Herren, KV 2000 Geislingen – ESV Aulendorf 3:5 3361:3433

Die Aulendorfer Spitzenkegler fuhren einen erneut wichtigen Auswärtssieg beim KV Geislingen ein. Der seit Wochen in überragender Form agierende Lukas Funk hatte mit konstanten Serien seinen Gegner im Griff. Fabian Weber zeigte ebenfalls mit einem konstanten Spiel eine ordentliche Leistung und siegte 3:1. Somit standen die Zeichen früh auf Sieg. Das Mittelpaar bestand aus Pascal Winkler und Oliver Lämmle. Winkler erfüllte eine wichtige Teilaufgabe indem er seinem Gegner kaum Chancen lies und 3:1 siegte. Lämmle hingegen kam erst zur Halbzeit in Fahrt und hinkte einem Rückstand hinterher und verlor dadurch seinen Punkt. Zum Schlusspaar hin stand es nun 3:1 Punkte und ein Polster von 86 Kegeln. Das Schlusspaar sollte nun den Sieg einfahren. Marco Schmidt lieferte sich ein Duell auf Augenhöhe und unterlag trotz solider Leistung denkbar knapp. Christoph Lämmle zog bei einem 2:2 ebenfalls den kürzeren. Aber der Vorsprung war weiterhin auf der Aulendorfer Seite und somit gewannen die Jungs mit 5:3 Punkten.

Das Spiel Zahlentechnisch im Überblick:

Schimmel Jan – Weber Fabian 537:587 1:3

Reiter Matthias – Funk Lukas 568:586 1,5:2,5

Fäßler Herbert – Winkler Pascal 526:565 1:3

Koller Christian – Lämmle Oliver 583:562 3:1

Kern David –  Schmidt Marco 558:555 3:1

Winkler Robin – Lämmle Christoph 589:578 2:2

 

Verbandsliga Württemberg Frauen, SV Bolheim – ESV Aulendorf 7:1 3096:2985

Die Damen des ESV’s haben weiterhin mit ihrer Auswärtsschwäche zu kämpfen und verlieren deutlich auf den schweren Bahnen in Bolheim. Stefanie Bautz und Veronika Mahler machten den Anfang. Bautz zeigte eine gute Leistung und wies ihre Gegnerin 4:0 in die Schranken. Mahler fand hingegen nicht in ihr Spiel und unterlag knapp 1:3. Zum Mittelpaar ein geteilter Punktestand von 1:1 und 31 Kegel Vorsprung. Weiter ging es mit Lilly Schwägler und Sylvia Spies. Schwägler blieb an ihrer Gegnerin dran, musste sich aber bei einem 2:2 geschlagen geben. Gegenüber gab es auch keine Schützenhilfe. Spies blieb unter ihren Möglichkeiten und war Chancenlos. Mit nur einem Pünktchen und einem Minus von 50 Kegeln ging es zum Schlusspaar. Inge Hartmann und Sandra Spies taten sich ebenfalls schwer. Beide gaben den Punkt ab und somit war die Niederlage besiegelt.

Das Spiel Zahlentechnisch im Überblick:

Lutz-Brezina Renate – Bautz Stefanie 491:537 0:4

Fichtner Eva – Mahler Veronika 490:475 3:1

Fichtner Simone – Schwägler Lilly 521:502 2:2

Werner Cornelia – Spies Sylvia 530:468 4:0

Post Bettina – Hartmann Inge 518:495 3:1

Kuhn Petra – Spies Sandra 546:508 3:1

 

Regionalliga OZ Herren, SKC Sigmaringen – ESV Aulendorf II 6:2 3266:3161

Zu Gast beim SKC Sigmaringen musste die zweite Herrenmannschaft eine weitere Niederlage einstecken. Den Anfang machten Alfred Stötter und Kai Lämmle. Stötter bekam es mit einem starken Gegner zu tun und hatte das Nachsehen. Lämmle gegenüber behielt bei einem 2:2 knapp die Oberhand. Somit stand es zum Mittelpaar hin 1:1 Punkte und ein Minus von 31 Kegeln. Rene Garde und Sascha Müller sollten nun zum Gegenangriff übergehen. Rene zeigte ein durchwachsenes Spiel und knüpfte nicht an gewohnte Leistungen an. Er musste sich bei einem 2:2 geschlagen geben. Müller zeigte eine konstante Leistung nach anfänglichen Schwierigkeiten und gewann 3:1. Somit blieb die Partie noch völlig offen. Markus Hepp und Louis Schwägler übernahmen. Doch das große aufbäumen der Aulendorfer blieb aus. Hepp konnte mit dem Tagesbesten nicht mithalten und verlor seinen Punkt. Auch Schwägler unterlag 2:2.

Das Spiel in Zahlen:

Stiftel Jürgen – Stötter Alfred 572:528 3:1

Zatrici Erwin – Lämmle Kai 537:550 2:2

Arnold Mirko – Garde Rene 529:510 2:2

Zatrici Enver – Müller Sascha 508:540 1:3

Nopper Dennis – Hepp Markus 586:527 3:1

Grundler Karl-Heinz – Schwägler Louis 534:506 2:2

 

2. Bezirksliga OZ Herren, ESV Aulendorf III – KSV Baienfurt III 5:3 3051:3037

Nach einer langen Durststrecke fuhr die dritte Mannschaft endlich wieder einen Heimsieg ein. Rainer Knobloch und Roland Allgaier legten zu Beginn die weichen gleich in Richtung Sieg. Knobloch siegte 3:1 trotz geringerer Holzzahl. Allgaier behielt bei einem 2:2 die Oberhand. Hauchdünne 10 Kegel Vorsprung galt es zu verteidigen. Das Mittelpaar bildeten Josef Bautz und Josef Funk. Funk geriet in die Vollen immer wieder in Rückstand und musste im Räumen aufholen. Trotz dem besserem Räumergebnis unterlag er knapp. Bautz kam gut in sein Spiel und zeigte eine Ordentliche Leistung. Er gewann deutlich 4:0 und vergrößerte den Vorsprung erheblich. Somit mussten Helmut Heider und Wolfgang Büchner den Vorsprung „nur“ noch halten. Doch Büchner kassierte eine 0:4 schlappe und ließ einiges an Holz liegen. Heider gegenüber kämpfte um die Holz und unterlag knapp bei einem 2:2. Doch der Vorsprung blieb auf der Aulendorfer Seite und somit gewannen die Herren knapp mit 5:3 Punkten.

Hier die Partie im Überblick:

Knobloch Rainer – Lenck Rene 525:532 3:1

Allgaier Roland – Klein Gerhard 492:475 2:2

Funk Josef – Böhm Artur 492:495 1,5:2,5

Bautz Josef – Tagliaferri Ingo 538:466 4:0

Büchner Wolfgang – Schweizer Dietmar 496:550 0:4

Heider Helmut – Gress Wilfried 508:519 2:2

 

Gemischte Klasse OZ, ESV Aulendorf – KSV Baienfurt 1:5 1912:2080

Die gemischte Empfing an diesem Wochenende auf heimischer Anlage den KSV Baienfurt. Monika Schäfer und Viktor Pendias begannen diese Partie. Schäfer fand an diesem Tage nicht in ihre gewohnte Spur und musste sich gegen den Tagesbesten geschlagen geben. Pendias lieferte sich ein ausgeglichenes Spiel mit seiner Gegnerin, allerdings die entscheidende letzte Bahn verlor er und der Punkt ging an die Gäste. Zum Schluss stand es also 0:2 mit einem Minus von 112 Kegel. Helga Mundt und Gudrun Gauß sollten also nun das Ruder rumreißen. Gauß blieb ebenfalls unter ihren Möglichkeiten und verlor deutlich 0:4. Mundt musste um den Ehrenpunkt für die Aulendorfer kämpfen. Hauchdünn gewann sie 2,5:1,5.

 

Die Partie im einzelnen:

Schäfer Monika – Maier Alexander 476:561 0:4

Pendias Viktor – Terhoeven Stefanie 461:488 2:2

Gauß Gudrun – Junker Christina 449:511 0:4

Mundt Helga – Nagy Michael 526:520 2,5:1,5

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: