Herren eins starten trotz guten Leistungen holprig in die neue Saison

Spielbericht vom 15.09.2018

 Die neue Saison verläuft für das Spitzenteam des ESV’s noch nicht nach Plan. Trotz einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung verlieren die Herren knapp beim TSV Denkendorf. Die Frauenmannschaft pausiert an diesem Wochenende da ihr Spiel verlegt wurde. Die zweite Herrenmannschaft gewinnt Auswärts beim SKC Gerbertshaus. Die Gemischte Mannschaft bestritt ihr Spiel auf heimischer Anlage und gewannen hauchdünn mit 5 Kegel.

 

Verbandsliga Herren, TSV Denkendorf – ESV Aulendorf 5:3 3469:3463

 Zu Gast beim TSV Denkendorf fuhren unsere Männer die nächste bittere Niederlage ein. Bis kurz vor Schluss sah es eigentlich ganz gut für die Aulendorfer Herren aus. Zu Beginn punktete Fabian Weber mit 565:522 3:1 Satzpunkte. Oliver Lämmle lieferte sich ein Duell auf hohem Niveau und unterlag knapp bei einer Satzgleichheit mit 585 Kegel. Das Mittelpaar bestehend aus Pascal Winkler und Kai Lämmle zeigten einen stabilen Auftritt. Lämmle behielt bei einer Satzteilung mit starken 590 Kegel die Oberhand. Winkler ebenfalls mit einer guten Leistung von 581 Kegel gewann 3:1. Somit übernahm das Schlusspaar, Benjamin Sorg und Christoph Lämmle, eine Führung mit 3 Punkten und 66 Holz. Die Aulendorfer hielten dagegen, doch im letzten Satz bäumten sich die Gastgeber nochmals völlig auf und überholten die Gelb-Schwarzen Herren. Lämmle verlor 1,5:2,5 mit 584 Kegel. Sorg konnte bei einem 1:3 mit 558 Kegel der Niederlage auch nichts mehr entgegensetzen.

 

 Regionalliga OZ Herren, SKC Gerbertshaus – ESV Aulendorf 3:5 3162:3281

 

Die zweite Herrenmannschaft gastierte beim SKC Gerbertshaus. Den Anfang machten Alfred Stötter und Sascha Müller. Stötter hatte leichte Schwierigkeiten im Abräumen und musste seinen Gegner vorbeiziehen lassen. Er unterlag 1:3 mit 514 Kegel. Müller hingegen hatte keinerlei Probleme und fuhr einen 3:1 Sieg mit der Tagesbestleistung von 574 Kegel ein. Weiter ging es mit Louis Schwägler und Markus Hepp. Schwägler unterlag knapp bei einem 1:3 mit 535 Kegel. Hepp zog bei einem 2:2 ebenfalls den kürzeren. Er konnte am Ende 541 Kegel für sich verbuchen. Zum Schluss hin stand es 3:1 mit hauchdünnen 2 Kegel Vorsprung. Tim Eisele und Marco Schmidt sollten nun den Sieg einfahren. Eisele gewann seinen Punkt 3:1 mit soliden 548 Kegel. Schmidt zeigte eine gute Leistung und fuhr souverän den Sieg 4:0 mit 569 Kegel ein.

 

Gemischte Liga, ESV Aulendorf – KSV Baienfurt 4:2 2006:2001

 

Zuhause begrüßte die Gemischte Mannschaft den KSV Baienfurt. Rainer Knobloch und Monika Schäfer gingen zuerst an den Start. Knobloch erkämpfte sich bei einem 2:2 mit 504 Kegel den Punkt. Schäfer zeigte eine gute Leistung, musste sich aber 1:3 mit 535 Kegel geschlagen geben. Ausgeglichenheit somit zum Schlusspaar. Helmut Heider und Roland Allgaier übernahmen. Heider hatte seine Schwierigkeiten und verlor 1:3 mit 459 Kegel. Allgaier gab aber Schützenhilfe und erzielte den weiteren wichtigen Punk mit genügend Holz für die Aulendorfer.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: