Lilly Schwägler erreicht mit TSG Bad Wurzach bei der Deutschen Jugendmeisterschaften den 11.Platz

Am 8.Juni fand die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen-Oggersheim auf der 12er Bahnanlage statt. Zwölf Vereine sind bei der Deutschen Meisterschaften vertreten, darunter auch die TSG Bad Wurzach mit Gastspielerin Lilly Schwägler vom ESV Aulendorf.

Vier Spielerinnen treten jeweils für ihre Mannschaft an und ihre Ergebnisse werden zusammen addiert, somit wird ermittelt wer Deutsche Meister wird.

Lilly Schwägler vom ESV Aulendorf hatte mit den Bahnen zu kämpfen. Schon der Erste Durchgang in die Volle war gut, doch das Abräumen kosteten ihr mehrere Schübe. Auch im zweiten Durchgang war das Abräumen bescheiden und wechselte nach 60 Wurf die Bahn mit 248 Kegel. Doch dann kam eine kurze Kehrtwendung von Schwägler.

Sie kam so gut in diesem Durchgang rein, mit 99 Volle und 44 Abräumen blieb ihre Summe bei sehr guten 143 Kegel stehen. Aber auf der letzte Bahn verlor sie völlig den Faden nur 93 Kegel standen bei ihr dann auf der Zähler. Letztendlich schaffte Lilly Schwägler Gesamt 484 Kegel und erreichte bei der Einzelwertung den 35.Platz.

Ihre Teamkolleginnen, Antonia Galbusera auch Gastspielerin vom KSV Baienfurt erreichte 503 Kegel, vom TSG Bad Wurzach Jana Brandau mit 507 Kegel und mit jeweils 60 Wurf teilten sich Hanna Butscher (241 Kegel) und Lea Eisele (241 Kegel), zusammen erreichten sie 482 Kegel. Somit erreichte die Mannschaft vom TSG Bad Wurzach mit insgesamt 1976 Kegel den 11.Platz.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: