Lilly Schwägler wird Württembergische Meisterin mit der Mannschaft

Lilly Schwägler wird Württembergische Meisterin mit der Mannschaft

Am vergangenen Wochenende war die Kegeljugend des ESV Aulendorf im Einsatz. Lilly Schwägler hatte in der Verbandsliga als Gastspielerin der TSG Bad Wurzach einen Doppelspieltag. Am Samstag war der ESC Ulm zu Gast im Allgäu. Lilly erzielte 554 Kegel und steuerte einen halben Mannschaftspunkt zum 5,5:0,5-Erfolg der Wurzacher Mädels bei, die mit 2297:2090 Kegel das deutlich bessere Team stellten. Am Sonntag empfing Tabellenführer Bad Wurzach den Zweitplatzierten TV Niederstetten zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft. Lilly unterlag mit 528 Kegeln ihrer Gegnerin bei 2:2 Sätzen knapp um fünf Kegel. Da ihre Mannschaftskameradinnen aber die drei weiteren Duelle gewannen und mit 2177:2042 Kegel auch die beiden Punkte für das Gesamtergebnis an Wurzach gingen, konnten die Mädchen mit einem 5:1-Erfolg den Württembergischen Meistertitel feiern. Damit haben sie sich für die Deutsche Jugendmeisterschaft qualifiziert, die von 7. bis 10. Juni in Ludwigshafen-Oggersheim stattfindet. Die U14-Mannschaft des ESV, Vorletzter der Bezirksliga Staffel 1, traf in Bad Wurzach auf den Tabellenletzten TSG Bad Wurzach gemischt. Von Anfang an hielten die Jungs die Gastgeber auf Distanz und siegten ungefährdet mit 6:0 (1705:1394 Kegel). Marco Bürkle erzielte 399 Kegel und siegte mit 2,5:1,5 Sätzen. Steven Haag zeigte eine sehr gute Leistung und schaffte bei seinem 4:0-Erfolg mit 441 Kegeln eine neue persönliche Bestleistung. Auch der Tagesbeste David Harsch zeigte sich gut in Form und steigerte seine Bestleistung auf 452 Kegel. Er gewann sein Duell mit 3,5:0,5 Sätzen. Oleksandr Taran war bei seinem 3:1-Satzerfolg mit 413 Kegeln seinem Gegner ebenfalls überlegen. Vor dem letzten Spieltag haben die Jungs damit den 4. Platz der Tabelle sicher. U10-Nachwuchsspieler Lars Metzler war in Baienfurt am Start. Unter 18 gestarteten Jugendlichen erreichte er mit 194 Kegeln den 9. Platz. In der Gesamttabelle liegt er vor dem letzten Spieltag auf dem 10. Platz und hat noch Chancen, sich für die Bezirksmeisterschaft Ende April zu qualifizieren, an der die besten Acht teilnehmen dürfen.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: