Mixed 2017 : Mahler und Pendias siegen ungeschlagen!

Aulendorf. Das Paarkampfturnier des ESV hat nun mittlerweile Tradition. Auch in diesem Jahr  gab es wieder viel Freude und einige Überraschungen. Allen voran das Siegerpaar. Veronika Mahler und Viktor Pendias, ein Team das zwar nicht zum ersten Mal teilnimmt, aber wohl kaum einer auf dem Zettel hatte, lässt der Konkurrenz keine Chance und spielt sich mit weißer Weste zum Turniersieg!

Am sechsten Januar war es wieder so weit. Das beliebte Mixed-Turnier des ESV ging in die nächste Runde. In zwei Gruppen a sechs Paaren trugen die insgesamt 24 Teilnehmer Wettkämpfe im 15-15 Modus aus. In den zahlreichen hitzigen Duellen versuchte jedes Paar dabei so viele Punkte wie möglich zu ergattern.

In die Finalrunden schaffen es jeweils vier Paare. In der Gruppe A erreichten die Paarungen Veronika Mahler und Victor Pendias ungeschlagen mit zehn Punkten das Finale, dahinter folgten Stefanie Bautz und Helmut Heider, die sich mit sechs Punkten nach einem Stechen qualifizierten. Monika Schäfer und Christoph Lämmle gelang der Gruppensieg nach einem Stechen gegen Inge Hartmann und Sascha Müller. Die beiden Teams kamen mit jeweils 8 Punkten in die K.O. Runde.

Im Halbfinale setzten Viktor Pendias und Veronika Mahler ihre Siegesserie durch. Mit 134 Kegeln schlugen sie das Team Inge Hartmann und Sascha Müller, die 129 Kegel auf die Bahn brachten. Stefanie Bautz und Helmut Heider konnten sich wie ihre Kollegen aus der Gruppe A ebenfalls durchsetzen. Mit 145 Kegeln schlugen sie Monika Schäfer und Christoph Lämmle mit 136.

Im kleinen Finale kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Teams aus Gruppe B. Nachdem sie in der Gruppenphase und im Stechen sich geschlagen geben mussten, gelang im Spiel um Platz drei nun der knappe Triumph und Inge Hartmann und Sascha Müller gewannen mit 139 zu 136 Kegeln gegen Monika Schäfer und Christoph Lämmle, die somit auf Platz vier landeten. Das Spiel um Platz eins war ebenso hart umkämpft, am Ende setzte sich der Gewinner jedoch klar ab. Veronika Mahler und Viktor Pendias waren an diesem Turniertag einfach nicht zu schlagen. Stefanie Bautz und Helmut Heider wurden auf einen guten zweiten Platz verwiesen, denn mit 132 zu 102 Kegeln gewannen Mahler und Pendias auch ihr siebtes Match in Folge und avancierten absolut verdient zu den großen und ungeschlagenen Champions des diesjährigen Turniers!

 

Die Finalteilnehmer nach der Siegerehrung

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: