Verbandsliga Württemberg Frauen, ESV Aulendorf – FV Burgberg 7:1 3321:3196

Am Sonntag begrüßten unsere Damen die Gäste aus Burgberg. Das Ziel der Damen war ganz klar, ein Sieg auf heimischer Anlage sollte her, um in der Tabelle wieder ein Plätzchen hochzuklettern. Es war ein Spiel mit vielen Höhenpunkten der Aulendorfer Frauen. Gleich zu Beginn konnten Stefanie Bautz und Veronika Mahler ihre Farben in Führung bringen. Bautz zeigte in gewohnter Manier keinerlei Probleme. Sie fuhr 3:1 Satzpunkte ein, bei guten 574:529 Kegeln. Mahler startete ebenfalls gut in ihr Spiel. Trotz einer nervenauftreibenden Partie ließ sich Mahler nicht aus der Ruhe bringen und wies ihre Gegnerin in die Schranken. Mit einer konstanten Leistung von 561:519 Kegel gewann sie mit 3:1 Satzpunkt. Zwischenstand 2:0 Punkte und ein gutes Polster von 87 Holz. Weiter ging es mit Karin Bürger und Sylvia Spies. Bei den beiden verliefen die Partien nicht ganz so deutlich. Bürger behielt aber bei einer Satzgleichheit mit 533:510 Kegeln die Oberhand. Spies konnte durch ein besseres Räumergebnis den Punkt 3:1 Satzpunkt bei 520:508 Kegel für sich gewinnen. Somit konnten Inge Hartmann und Sandra Spies in der Schlusspaarung locker aufspielen. Es stand zum Schluss 4:0 Punkte mit deutlichen 122 Holz. Trotzdem zeigten Inge Hartmann und ihre Kontrahentin Natalie Prchal ein hochklassiges Duell. Hartmann überzeugte mit der besten Leistung seitens der Schwarz-Gelben. Doch Prchal war an diesem Tage zu stark und unaufhaltsam. Hartmann verlor 1:3 Satzpunkte mit starken 580:611 Kegel. Spies reihte sich in die gute Mannschaftsleistung ihrer Kameradinnen mit ein. Mit 3,5:0,5 Satzpunkten bei 553:519 Kegeln ging der nächste Punkt auf das Aulendorfer Konto. Somit war der Sieg perfekt und es wurde ein deutliches Ausrufezeichen Richtung Hattenburg gesetzt, die nächste Woche zu Gast sein werden. Dort werden die Damen mit neugewonnenem Selbstvertrauen versuchen die Punkte Zuhause zu behalten.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

%d Bloggern gefällt das: